Produkttest: Chido’s mushrooms

Faszinierende Idee: Pilze zuhause wachsen lassen und das mittels wiederverwertetem Kaffeesatz!

Das Berliner Startup “Chido’s” bietet die fertige Kaffeesatz & Pilz-Mischung zum Kauf und so sieht es aus – Austernpilze:

chido0 chido0a

Man folge der Anweisung auf der Packung – die beiden “Fenster” (hinten und vorne) aus dem Karton heraus trennen und die Pilzmischung im Plastikbeutel im Fenster (hinten und vorne) mit zwei Querschnitten aufschneiden:

chido1 chido2

Anschließend den Plastikbeutel mit der Pilzmischung in einen Eimer mit Wasser stellen und ca. 10 Stunden einweichen lassen:

chido4 chido5

Den Plastikbeutel wieder in die Packung und in eine dunkle Ecke der Wohnung stellen. Wichtig ist nun noch 3x täglich die Pilzmischung an den aufgeschnittenen Stellen (in den Fenstern) mit einer Sprühflasche zu befeuchten. Dazu einfach die Plastikfolie an den Schnitten anheben und die Pilzmischung darunter ansprühen.

Und das Ergebnis läßt nicht lange auf sich warten..:

chido6 chido7

Innerhalb weniger Tage schießt der Pilz aus der Packung – an Vorder- und Rückseite:

chido8 chido9

Das Ergebnis ist faszinierend und wunderschön!

chido10 chido11

Und Lecker – nach nicht mal einer Woche kann geerntet werden – der wohl frischste Pilz den wir je gegessen haben!

chido12 chido13

Wer selbst das Wunder probieren möchte:

http://chidos.org/mushrooms.html

Fazit: tolles Produkt, leckeres Ergebnis, einfache Handhabung! Und wir wären ja nicht wir, wenn wir nun konsequenterweise nicht selbst versuchen würden die Pilzmischung mit Kaffeesatz herzustellen – Schließlich bietet Chido’s auch Kurse an und versteht sich als “open source” Projekt. Das haben wir uns nicht entgehen lassen. Dazu mehr in Kürze.

Advertisements